Positive und Negative von fossilen Brennstoffen

Kohle war einer der ersten fossilen Brennstoffe, die fĂŒr die Energieerzeugung von Menschen verwendet wurden.

Fossile Brennstoffe sind nicht erneuerbare Energiequellen, die aus dem Boden gewonnen werden. Der Begriff bezieht sich auf jeden Brennstoff, der unter der ErdoberflĂ€che aus prĂ€historischen Pflanzen- und Tierresten produziert wird. Fossile Brennstoffe bestehen aus drei Haupttypen: Öl, Kohle und Gas. Die Verwendung dieser Kraftstoffe weist sowohl positive als auch negative Aspekte auf.

Positiv: Bequemlichkeit

Fossile Brennstoffe haben die FĂ€higkeit, große Mengen an Energie zu erzeugen, und dies ist der Hauptgrund, warum sie so beliebt sind. Sie sind hochbrennbar und dennoch stabil im Vergleich zu vielen anderen Brennstoffen. Fossile Brennstoffe sind leicht zu orten und zu transportieren. Da sie bereits seit sehr langer Zeit in Gebrauch sind, sind die Industrien bereits mit den Prozessen vertraut, die zum Extrahieren und Veredeln dieser Brennstoffe erforderlich sind, so dass die Produktionszeit, um diese Energiequellen verfĂŒgbar zu machen, wesentlich geringer ist als bei alternativen Quellen Energie, die mehr Zeit und MĂŒhe benötigt.

Positiv: Kosten und VerfĂŒgbarkeit

Die relativ gĂŒnstigen Kosten fossiler Brennstoffe sind ein wichtiger positiver Aspekt. Sie sind reichlich vorhanden, wodurch sie fĂŒr Bohrungen oder Minen kostengĂŒnstig sind. Insbesondere ist Kohle einer der am weitesten verbreiteten fossilen Brennstoffe. Da es bereits Technologien gibt, diese Kraftstoffe effizient zu fördern und zu nutzen, stehen sie sofort zur VerfĂŒgung.

Negativ: Globale ErwÀrmung

Der grĂ¶ĂŸte Nachteil der Verwendung fossiler Brennstoffe ist natĂŒrlich die Verschmutzung, die sie verursachen. Die Verbrennung dieser Brennstoffe setzt Kohlendioxid frei, ein schĂ€dliches Gas, das bei Freisetzung in die AtmosphĂ€re einen Treibhauseffekt verursacht. Kohlendioxid spielt im Prozess der globalen ErwĂ€rmung eine sehr wichtige Rolle. DarĂŒber hinaus gibt das Verbrennen von Kohle ein weiteres Gas ab, das Schwefeldioxid genannt wird und schĂ€dlichen sauren Regen erzeugt.

Negativ: GefÀhrlich

Der Abbau von Kohle ist eine schwierige und gefĂ€hrliche Aufgabe, und daher sehen sich Bergarbeiter ernsthaft bedroht, weil ihr Leben gefĂ€hrdet ist. Eine weitere Gefahr, die sich aus der Verwendung des fossilen Rohöls ergibt, ist die Gefahr von Ölpest durch Lecks in Öltankern. Rohöl enthĂ€lt giftige Chemikalien, die bei der Verbrennung die Luft verschmutzen und gesundheitsschĂ€dlich sind. Kohleverbrennungskraftwerke verschmutzen auch die Luft durch die Freisetzung von Rauch und Chemikalien, was wiederum zu gesundheitlichen Problemen fĂŒr diejenigen fĂŒhren kann, die diese Luft einatmen.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden