Wie man bakterielles Wachstum in den Petrischalen misst

Wie man bakterielles Wachstum in den Petrischalen misst

Bakterien werden in Petrischalen auf einem festen Medium, bekannt als Bakterienagar, gezĂŒchtet, wobei sich erhabene, kreisförmige Kolonien bilden. Ihr Wachstum kann durch einfache Beobachtung gemessen werden, wie dicht ihre Kolonien sind und wie viele vorhanden sind, jedoch umfassen mehr quantitative Verfahren die Verwendung einer ZĂ€hlkammer oder hĂ€ufiger die Anzahl lebensfĂ€higer Platten. Letzteres wird am hĂ€ufigsten verwendet, da es auch qualitative Informationen liefert, wie z. B. die Auswirkung unterschiedlicher Wachstumsbedingungen.

Richten Sie eine Reihe von Röhrchen mit 1:10 VerdĂŒnnungen von Medien ein. Stellen Sie zum Beispiel eine Reihe von 10 Röhrchen auf und fĂŒgen Sie 10 Mikroliter der bakteriellen Ausgangskultur zu 90 Mikrolitern VerdĂŒnnungsmedium hinzu. Den Deckel des Röhrchens fest verschließen und leicht vortexen, um eine homogene Mischung zu erhalten. ÜberfĂŒhre 10 Mikroliter davon in das nĂ€chste Röhrchen, das 90 Mikroliter VerdĂŒnnungsmedium enthĂ€lt, und so weiter. Stellen Sie sicher, dass jedes Röhrchen mit der korrekten VerdĂŒnnung gekennzeichnet ist, d. H. 10 ^ 1, 10 ^ 2 usw.

Gib 10 Mikroliter der letzten VerdĂŒnnung (um einen Plattierungsfaktor von 10 zu erreichen) auf die Agarplatte. Mit der Spreizkante die Bakterienlösung ĂŒber die gesamte OberflĂ€che der Agarplatte verteilen. Wiederholen Sie dies fĂŒr so viele Replikate wie nötig, jedoch sind die Duplikate normalerweise ausreichend. Setzen Sie den Deckel wieder auf und lassen Sie die Agarplatten einige Minuten lang entweder auf einem Labortisch unter einer Flamme oder in einem Inkubator trocknen. Wenden Sie die Platten auf ihre Deckel und beschriften Sie die Platten. Legen Sie die Platten in den Inkubator, der auf die geeignete Temperatur fĂŒr den Bakterienstamm eingestellt werden sollte. 12 bis 16 Stunden wachsen lassen.

Kolonien sollten nach 16 Stunden sichtbar sein, jedoch können einige genetische Modifikationen lÀnger erfordern (z. B. Farbentwicklung). Wenn Kolonien beobachtet werden, nehmen Sie die Platten heraus und finden Sie solche, die zwischen 30 und 300 Kolonien haben. Unter Verwendung eines permanenten Markers einen Punkt auf den Boden der Petrischale (die Seite mit dem Agar, nicht den Deckel) legen, wo eine Kolonie durch den Agar sichtbar ist, und sie zÀhlen. Wiederholen Sie dies, bis alle Kolonien markiert und gezÀhlt sind.

Um die Bakterienmenge in der Ausgangskultur fĂŒr dieses Experiment abzuleiten, verwende die Formel: Anzahl der gezĂ€hlten Kolonien X VerdĂŒnnungsfaktor (z. B. 10 ^ 7 oder 10 ^ 9 usw.) X VerdĂŒnnungsfaktor der Plattierung (dh 10) = Anzahl der Kolonien Bildungseinheiten (CFU) pro Milliliter Startkultur.

TL; DR (zu lang; nicht gelesen)

Sterilisieren Sie den Glasstreuer unbedingt, indem Sie die Streukante in 70-prozentiges Ethanol tauchen und in eine Bunsenbrennerflamme einsetzen. Lassen Sie das Ethanol Feuer fangen und verbrennen Sie langsam den Alkohol, der alle bakteriellen Verunreinigungen tötet. BerĂŒhren Sie es vorsichtig mit dem trockenen Teil (d. H. Keine Bakterien) des Agars, um ihn abzukĂŒhlen - der Agar sollte bei Kontakt nicht schmelzen.

Warnung

Behandeln Sie alle Bakterien so, als ob sie potentiell pathogen sind, und fĂŒhren Sie geeignete Laborverfahren durch.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden