Wie man kinetische und potentielle Energie für Schüler der fünften Klasse einführt

Wie man kinetische und potentielle Energie für Schüler der fünften Klasse einführt

Laut der US-amerikanischen Energy Information Administration (Energie-Informationsbehörde) gibt es im Wesentlichen zwei Arten von Energie: die Energie oder die Kinetik. Potentielle Energie ist gespeicherte Energie und die Energie der Position. Beispiele für potenzielle Energie sind chemische, gravitative, mechanische und nukleare. Kinetische Energie ist Bewegung. Beispiele für kinetische Energie sind Elektrizität, Wärme, Licht, Bewegung und Schall. Der einfachste Weg, diese Konzepte bei Fünftklässlern einzuführen, ist die Verwendung von Bewegung, um den Unterschied zwischen den beiden Energieformen aufzuzeigen. Nutze eine oder mehrere dieser Ideen, um die Kinder in deiner Klasse für Naturwissenschaften zu begeistern und gleichzeitig Spaß zu haben.

Energie Demonstrationen

Die Batterien sind ein Beispiel für potentielle Energie oder gespeicherte Energie.

Zeigen Sie ein animiertes Spielzeug und die benötigten Batterien an. Die Batterien sind ein Beispiel für potentielle Energie oder gespeicherte Energie. Legen Sie die Batterien in das Spielzeug und schalten Sie es ein. Die potentielle Energie in den Batterien wurde in kinetische Energie umgewandelt, während das Spielzeug aktiv wird.

Wickle die Schnur um das Yo-Yo und lege die Schnur um deinen Mittelfinger.

Wickle die Schnur um das Yo-Yo und lege die Schnur um deinen Mittelfinger. Wenn das Yo-Yo in Ihrer Hand ist, ist es aufgrund seiner Position voller potentieller Energie. Lassen Sie das Yo-Yo los und lassen Sie es fallen, indem Sie die potentielle Energie in kinetische Energie umwandeln. Wenn das Yo-Yo auf den Boden der Saite trifft, wird es mit kinetischer Energie aufgeladen und kann sich wieder an die Spitze der Saite wickeln.

Strecken Sie ein Gummiband zwischen Ihren Fingern.

Strecken Sie ein Gummiband zwischen Ihren Fingern. Indem du das Gummiband dehnst, gibst du ihm potentielle Energie. Lösen Sie das Gummiband und lassen Sie es mit kinetischer Energie durch den Raum schießen.

Positionieren Sie eine Skateboard-Rampe gegen eine Wand. Rollen Sie einen Tennisball in Richtung der Rampe. Der Ball nutzt die von Ihnen zur Verfügung gestellte kinetische Energie, um den Hang der Rampe und die Wand hinauf zu fahren. Wenn der Ball die Spitze seiner Rolle erreicht, wandelt er sich in potentielle Energie um, die sich wieder in kinetische Energie umwandelt, wenn sie beginnt, die Rampe herunterzurollen. Besprechen Sie den Einfluss der Verwendung von mehr kinetischer Energie auf die Menge an potentieller Energie, die dem Ball gegeben wird.

Wiederholen Sie das Experiment mit einem Marmor, Golfball und Baseball.

Positionieren Sie die Skateboard-Rampe von der Wand weg. Halten Sie einen Tennisball über der Rampe und lassen Sie ihn aus verschiedenen Höhen fallen, um zu demonstrieren, wie die potentielle Energie eines Objekts zunimmt, je nachdem wie hoch und wie schwer es ist. Messen Sie, wie weit der Ball von der Rampe rollt, um zu zeigen, wie die verschiedenen Höhen beeinflussen, wie viel kinetische Energie vom fallenden Ball umgesetzt wird. Wiederholen Sie das Experiment mit einem Marmor, Golfball und Baseball.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden