Wie wirkt sich das Sonnensystem auf die Erde aus?

Alles im Sonnensystem umkreist die Sonne.

Das Sonnensystem hat innere und Ă€ußere Schichten, das innere besteht aus der Sonne, Merkur, Venus und Erde, und das Ă€ußere besteht aus Mars, Asteroiden und verschiedenem WeltraummĂŒll. Obwohl diese Planeten Lichtjahre voneinander entfernt sind, hat jeder Planet sehr unterschiedliche Auswirkungen auf die anderen. Die Position, die physischen Eigenschaften und die Umlaufbahn jedes Planeten beeinflussen die Erde auf verschiedene Weise.

Urknalltheorie

Nach SchĂ€tzungen von Visionlearning, einer Organisation, die von der National Science Foundation finanziert wird, explodierte das Universum im so genannten Urknall, was vor 15 Milliarden Jahren geschĂ€tzt wurde. Die Urknalltheorie besagt, dass die Energie dieser Explosion die beteiligten Chemikalien vereinheitlicht und die Materie und Energie, die das Sonnensystem sein wĂŒrde, ebenso wie die Zeit selbst erzeugt. WĂ€hrend dieser Explosion wurde die Schwerkraft geschaffen und die genaue Formation und Umlaufbahn jedes Planeten festgelegt. Nach dieser Theorie sind die Form, die Umlaufbahn und die chemische Zusammensetzung der Erde betroffen und beeinflussen jeden anderen Planeten im Sonnensystem seit dem Auftreten des Urknalls. Die Erde existiert als ein lebenserhaltender Planet wegen der Chemikalien und Energie, die zu dieser Explosion beigetragen haben. WĂ€hrend diese Modelltheorie in der Evolutionswissenschaft am populĂ€rsten ist, existieren andere wissenschaftliche und religiöse Theorien, um sie zu bekĂ€mpfen.

Klima

Laut ScienceDaily beeinflussen Änderungen in der Form der Erde im Laufe der Zeit, gekoppelt mit Gravitationsbewegungen von anderen Planeten im Sonnensystem, direkt das Klima auf der Erde. Wenn sich diese beiden Faktoren Ă€ndern, Ă€ndert sich das Muster des Sonnenlichts ĂŒber die ErdoberflĂ€che. Die Anziehungskraft von Saturn und Jupiter im Besonderen hat die axiale Neigung der Erde verĂ€ndert, was sich auf die Art und Weise des Sonnenlichts und damit auf das Klima der Erde auswirkt.

Nacht und Tag

Der Platz der Erde im Sonnensystem sowie die Geschwindigkeit, mit der sie sich dreht, erzeugen 24-Stunden-Erdtage, Zeitzonen und Tag und Nacht, so wie die Menschen es kennen. Die Anziehungskraft jedes Planeten beeinflusst die Rotation und Rotation jedes anderen Planeten. Wegen dieser willkĂŒrlichen Geschwindigkeit, mit der sich die Erde dreht, haben die menschliche Spezies und andere Lebewesen auf der Erde ihre tĂ€glichen Muster wĂ€hrend der Tages- und Nachtstunden entwickelt.

Orbit

Die Schwerkraft der Sonne hĂ€lt die Erde und jeden anderen Planeten in seiner Umlaufbahn. Wenn die Sonne nicht in einer senkrechten Position zur Erde wĂ€re, wĂŒrde die Erde in einer geraden Linie anstatt einer elliptischen Umlaufbahn fahren. Die Tatsache, dass die Erde umkreist, schafft Leben auf der Erde, so wie wir sie kennen. Sie hĂ€lt uns und jedes andere Objekt auf der Erde fest und erlebt die Nacht- und Tagesstunden auf einer konsistenten Basis und so weiter. Wenn die Erde nicht von der Sonne in den Orbit gezogen wĂŒrde, wĂŒrde sie irgendwann einen anderen Planeten oder ein Objekt im Weltraum treffen und zerstört werden.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden