Der Einfluss der Temperatur auf die Aktivierungsenergie

Finde Aktivierungsenergie

Aktivierungsenergie ist die Menge an kinetischer Energie, die erforderlich ist, um eine chemische Reaktion unter bestimmten Bedingungen innerhalb einer Reaktionsmatrix zu f├Ârdern. Aktivierungsenergie ist ein allgemeiner Begriff, der verwendet wird, um die gesamte kinetische Energie zu quantifizieren, die von verschiedenen Quellen und in verschiedenen Energieformen kommen kann. Die Temperatur ist eine Ma├čeinheit f├╝r die W├Ąrmeenergie, und als solche beeinflusst die Temperatur die kinetische Umgebungs- und ├╝berkritische Umgebung einer Reaktion.

Funktion

Die Temperatur an und f├╝r sich ist nichts anderes als eine Quantifizierung der W├Ąrmeenergie. Da die Temperatur ein Ma├č f├╝r Energie ist, kann sie als einer von mehreren Energieeingangswegen verwendet werden, die einer Reaktionsmatrix helfen, ihre Aktivierungsenergie zu erreichen. H├Âhere oder niedrigere Temperaturen erh├Âhen und senken den weiteren Energiebedarf, um eine Reaktion zu erzielen.

Typen

Es gibt verschiedene Arten von Temperaturen, wie Kelvin, Celsius und Fahrenheit. Diese Temperaturarten sind nichts anderes als verschiedene Skalen, in denen W├Ąrmeenergie gemessen wird - jede Skala mit ihrer eigenen Dichte der thermischen Kinetik pro Einheit. Als solche wird die chemische Reaktionsbet├Ątigungstemperatur ├╝blicherweise in Joules ausgedr├╝ckt, wobei alle thermischen Temperaturwerte von ihren jeweiligen Skalen in Joules-Einheiten umgerechnet werden.

Auswirkungen

Im Allgemeinen liegt die Aktivierungsenergie einer Reaktion ├╝ber den Energieniveaus in jeder Reaktionsmatrix. Dieses Aktivierungsenergieniveau kann durch Hinzuf├╝gen von elektrischen, Licht-, thermischen und anderen Energieformen erreicht werden. Da f├╝r eine Reaktion im Allgemeinen mehr Energie ben├Âtigt wird, bringt eine Temperaturerh├Âhung eine Reaktion n├Ąher an ihren Aktivierungsenergiebedarf. Die Verringerung der W├Ąrme dient gew├Âhnlich dazu, eine Reaktion zu verz├Âgern.

├ťberlegungen

Wenn chemische Reaktionen auftreten, ist es ├╝blich, dass exotherme Mechanismen stattfinden. Diese erzeugen W├Ąrme und erh├Âhen somit die Temperatur und die Reaktionsrate. Dieser exponentielle Effekt ist sehr besorgniserregend, da eine ansteigende Reaktionsrate eine unvorhergesehene Energieabgabe verursachen und zu einem Verlust der Reaktionskontrolle oder einer Besch├Ądigung der Reagenzien innerhalb der Matrix selbst f├╝hren kann.

Warnung

Wie bei allen chemierelevanten Reaktionsmechanismen sollte gro├če Vorsicht walten gelassen werden, wenn thermische Energie angewendet oder aus einer Reaktion reduziert wird. Reduzieren ├╝ber einen bestimmten Punkt hinaus kann Materialverlust oder sogar ├╝berm├Ą├čige sekund├Ąre Reaktionsprodukte verursachen. Dar├╝ber hinaus kann eine zu hohe Temperatur auch zu einer weiteren Reaktionsfaltung f├╝hren, die zu unerw├╝nschten Reaktionsprodukten und sogar zu Personensch├Ąden f├╝hren kann, wenn die Reaktion einen Flammpunkt erreicht.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden