Die Nachteile eines Potentiometers

Obwohl Potentiometer preiswert und einfach zu verwenden sind, unterliegen sie einem Verschleiß.

Potentiometer oder Potentiometer sind einstellbare WiderstĂ€nde mit einem Kontakt, der sich ĂŒber ein Widerstandselement bewegt. Einige haben eine Drehbewegung und andere sind linear. Diese Bewegung verursacht Reibung zwischen inneren Teilen und fĂŒhrt zu Verschleiß und LĂ€rm. WĂ€hrend Entwickler Töpfe als kostengĂŒnstige, einfach zu verwendende elektronische Steuerungen verwenden, begrenzen Verschleiß und TrĂ€gheit ihre NĂŒtzlichkeit als Sensoren in mechanischen Systemen. Über Jahrzehnte haben sich Potentiometer-Materialien verbessert, aber diese grundsĂ€tzlichen Probleme bestehen immer noch.

Tragen

Die meisten Potentiometer halten nur einige tausend Umdrehungen, bis die Materialien abgenutzt sind. Auch wenn sich das nach einer Menge anhört und in manchen Anwendungen jahrelang in Betrieb sein kann, bedarf es besonderer Designs, um der tĂ€glichen, anspruchsvollen Nutzung standzuhalten. Und das bedeutet, dass sie nicht fĂŒr Maschinenmessungen verwendet werden können, bei denen schnelles Radfahren sie innerhalb von Minuten verschleißen wĂŒrde.

LĂ€rm

Die Bewegung des Wischers, der sich ĂŒber das Element bewegt, erzeugt ein Rauschen, das "Fader Scratch" genannt wird. In neuen Töpfen ist dieses GerĂ€usch unhörbar, kann aber mit dem Alter noch schlimmer werden. Staub und Abnutzung erhöhen die Unebenheiten der Aktion und machen den LĂ€rm bemerkbar. Kleine Risse können in dem Element auftreten, und diese verursachen GerĂ€usche, wenn sich der Wischer ĂŒber sie bewegt.

ZusÀtzlich zu diesen mechanisch verursachten GerÀuschen neigen insbesondere Kohlenstoffelemente dazu, elektrisches Rauschen zu erzeugen. Dieses GerÀusch wird als sanftes, stetiges Zischen wahrgenommen, das Tonaufnahmen beeintrÀchtigen kann. Die resistiven Materialien haben sich im Laufe der Jahre verbessert, so dass neuere Töpfe leiser sind als ihre Vorfahren.

TrÀgheit

Die Reibung zwischen dem Wischer und dem Widerstandselement des Potentiometers erzeugt einen Widerstand oder eine TrĂ€gheit, die der Topf ĂŒberwinden muss, bevor er sich dreht. Obwohl dieser Widerstand nicht groß ist, verhindert er, dass der Topf als Drehsensor in empfindlicheren Anwendungen verwendet wird.

Begrenzte Macht

Die meisten Potentiometer können ausnahmsweise nur wenige Watt Leistung abgeben. Um mehr Energie zu bewĂ€ltigen, mĂŒssten sie grĂ¶ĂŸer und teurer sein. Ingenieure arbeiten um dieses Problem herum, indem sie das Potentiometer in stromsparende Teile von Schaltkreisen setzen. Sie steuern kleine Ströme, die wiederum Transistoren und andere Komponenten mit höheren Leistungen steuern.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden