Unterschiede zwischen einem Neuron und einem Neuroglia

Neuronen und Glia spielen unterschiedliche Rollen in Ihrem Nervensystem.

Neuronen sind die Nervenzellen Ihres Nervensystems, während Neuroglia (oft nur Glia genannt) unterstützende Zellen sind, die Nebenrollen spielen. Wenn die Neuronen wie das Kommunikationsnetzwerk für Ihren Körper sind, dann sind die Glia die Infrastruktur, die dazu beiträgt, dass das Kommunikationsnetzwerk funktioniert und an Ort und Stelle bleibt. Die Unterschiede in ihren Funktionen spiegeln sich in einigen grundlegenden strukturellen Unterschieden wider.

Neuronen

Im Gegensatz zu Glia haben Neuronen Projektionen, die Axone und Dendriten genannt werden. Die Axone fungieren als Kabel, um ausgehende Signale zu anderen Zellen zu übertragen, während die Dendriten eingehende Signale annehmen. Darüber hinaus erzeugen Neuronen im Gegensatz zu Glia Signale, die als Aktionspotentiale bezeichnet werden, die das Axon entlang zur Synapse wandern, einer Verbindung zwischen einem Axon und einer postsynaptischen Zelle. An chemischen Synapsen werden Chemikalien, die Neurotransmitter genannt werden, freigesetzt, um die Nachricht an die postsynaptische Zelle zu übertragen, während an anderen "elektrischen" Synapsen Kanäle zwischen den beiden Zellen das elektrische Signal direkt in die postsynaptische Zelle transportieren.

Myelinisierung

Während Glia Nachrichten nicht direkt selbst überträgt, spielen sie in diesem Prozess unterstützende Rollen. In Ihrem zentralen Nervensystem wickeln Glia-Oligodendrozyten Hüllen aus einem Material namens Myelin um die Axone Ihrer Neuronen und beschleunigen dadurch die Geschwindigkeit, mit der Aktionspotentiale das Axon hinunterfließen können. Im peripheren Nervensystem werden die im ZNS vorkommenden Oligodendrozyten durch sogenannte Schwann-Zellen ersetzt, spielen aber immer noch eine ähnliche Rolle.

Astrozyten

Andere Glia genannte Astrozyten helfen, die Mengen an Neurotransmitter- und Ionenkonzentrationen außerhalb Ihrer Neuronen zu regulieren. Sie können unter Umständen Neurotransmitter freisetzen, obwohl sie Aktionspotentiale nicht übertragen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Bildung der Blut-Hirn-Schranke, der Barriere, die den Eintritt von Substanzen aus dem Blutstrom in das Gehirn steuert und die Blutgefäße erweitert, wenn nahe gelegene Neuronen aktiv sind, so dass das aktive Neuron den Sauerstoff und Zucker bekommen kann es braucht. Sie bieten auch strukturelle Unterstützung für Neuronen.

Andere Glia

Ihr Nervensystem verfügt über einige andere wichtige Arten von Glia. Mikroglia sind das Immunsystem Ihres Gehirns und des zentralen Nervensystems. Während die Blut-Hirn-Schranke dazu beiträgt, das Gehirn vor den meisten Eindringlingen zu schützen, wird, wenn überhaupt etwas passieren sollte, Ihre Mikroglia diese zerstören. Ependymale Zellen bilden die Auskleidung um die Ventrikel des Gehirns und den zentralen Kanal des Rückenmarks, die beide mit Liquor gefüllt sind. Ependymal-Zellen haben gewellte, haarähnliche Fortsätze, sogenannte Zilien, die helfen, diese Flüssigkeit im richtigen Kreislauf zu halten.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden