Können Dieseltreibstofftanks in Gebäuden gelagert werden?

Dieselkraftstofftanks speichern Kraftstoff vor Ort.

Dieselkraftstofftanks können unter den richtigen Bedingungen in Gebäuden gelagert werden, wodurch die Kraftstoffverschlechterung verlangsamt werden kann. Bundesgesetze befassen sich mit Fragen wie Höchstmengen und Kraftstoffübertragungsmethoden am Arbeitsplatz.

Gefahren

Nach Angaben der Arbeitsschutzbehörde (OSHA) hat Dieselkraftstoff einen niedrigeren Flammpunkt als Benzin, dh er zündet nicht so leicht. Bei unsachgemäßer Lagerung kann Diesel dennoch eine Brandgefahr darstellen.

Bedingungen

Die OSHA-Bestimmungen erlauben die Lagerung von maximal 60 Gallonen Diesel in einem einzigen Lagerraum. Darüber hinaus muss der Kraftstoff in einer belüfteten Umgebung durch zugelassene Methoden wie von der Oberseite des Innenraumtanks über geschlossene Rohrleitungen oder über ein selbstschließendes Ventil übertragen werden.

Brennstoffabbau

Die Lagerung von Dieseltanks im Innenraum schützt den Kraftstoff vor Umweltschäden aufgrund von hohen Temperaturen und Feuchtigkeit. Diesel nimmt Feuchtigkeit aus der Luft auf und ein zu großer Tank vermischt sich mit dem Kraftstoff. Regelmäßige Entfernung von Schmutz und Wasser verlängert die Lebensdauer von Dieselmotoren, so BP (British Petroleum).

Teilen Sie Mit Ihren Freunden